Musiktherapie in der geriatrischen Pflege - Buchtipp

Allgemeine Informationen zu allen relevanten Themen einschließlich interessante Nachrichten aus dem weiten Gebiet der Medizin und Heilkunde (z.B. Studien- und Forschungsergebnisse)

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 23431
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Musiktherapie in der geriatrischen Pflege - Buchtipp

Beitrag von WernerSchell » 25.03.2020, 07:28

Buchtipp!

Alexander Wormit / Thomas Hillecke / Dorothee von Moreau / Carsten Diener

Musiktherapie
in der geriatrischen Pflege

Ein Praxisleitfaden
Unter Mitarbeit von Biljana Coutinho, Linda Ibanez, Michael Keßler und Sebastian Woytinnek. Mit einem Vorwort von Lutz Neugebauer

Bild

Bild
1. Auflage 2020
150 Seiten. 16 Abb. 8 Tab. Innenteil vierfarbig.
(978-3-497-02942-6) kt
€ [D] 26,90 / € [A] 27,70
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)


Musik gibt Menschen die Möglichkeit, sich Gehör zu verschaffen, auch wenn sie sich verbal nicht mitteilen können oder Worte längst leere Hüllen sind. Musiktherapie hilft, aus der erlebten Isolation herauszufinden, sich am gemeinsamen Musizieren zu erfreuen oder in Einzeltherapie wohltuende Klänge zu genießen. Individuell gestaltet kann sie im Alltag der Geriatrie jede Stimmung aufgreifen und in schwierigen Situationen helfen. Die kreative Arbeit ist dabei immer fachlich fundiert – mal leise-spielerisch im Hintergrund oder expressiv, um der jeweiligen Stimmung Ausdruck zu verleihen. Das Buch beschreibt Ziele und Methoden musiktherapeutischer Begleitung älterer Menschen. Es gibt zahlreiche Tipps zum Ablauf der Intervention, dem Einsatz von Instrumenten, der Musikauswahl und zum begleitenden Gespräch.

Zielgruppe:
MusiktherapeutInnen in Beruf und Ausbildung, (Psycho-)GerontologInnen, Pflege-(fach-)kräfte und alle anderen Berufsgruppen, die pflegebedürftige ältere Menschen betreuen.


Autoreninformation:
Prof. Dr. Alexander Wormit lehrt klinische Musiktherapie und leitet den Bachelorstudiengang Musiktherapie an der SRH Hochschule Heidelberg.
Prof. Dr. Thomas Hillecke lehrt klinische Psychologie und leitet den Masterstudiengang Musiktherapie und den Masterstudiengang Tanz- und Bewegungstherapie an der SRH Hochschule Heidelberg.
Prof. Dr. Dorothee von Moreau leitet die Lehrambulanz Musiktherapie sowie Tanz- und Bewegungstherapie der SRH Hochschule Heidelberg.
Prof. Dr. Carsten Diener ist Prorektor für Forschung und Praxistransfer an der SRH Hochschule Heidelberg und leitet dort den Bachelorstudiengang Psychologie an der Fakultät für angewandte Psychologie.


Quelle und weitere Informationen > http://www.reinhardt-verlag.de/de/titel ... 7-02942-6/

+++
Zu dem o.a. Buchtipp wird folgende Pressemitteilung vorgestellt:

SRH Hochschule Heidelberg

Musiktherapie in der geriatrischen Pflege - von der Wissenschaft in die Praxis

Ein neuer Praxisleitfaden von Alexander Wormit, Thomas Hillecke, Dorothée von Moreau und Carsten Diener gibt Einblick in die Musiktherapie im geriatrischen Umfeld. Das Buch ist im Verlag Reinhardt erschienen und richtet sich an in der Geriatrie tätige Fachkräfte und Angehörige.
Musik hält jung: Sie bewegt die Menschen körperlich und seelisch. Der Praxisleitfaden „Musiktherapie in der geriatrischen Pflege“ geht auf das Projekt „Musiktherapie 360°“ an der SRH Hochschule Heidelberg zurück, das von 2015 bis 2018 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde. In der abschließenden Studie schätzten Patienten, Angehörige und Pflegepersonal die Wirksamkeit der Musiktherapie als sehr hoch ein. Das Pflegepersonal sprach nach dem Projekt zudem von einer höheren Arbeitszufriedenheit und zeigte ein verringertes Risiko für ein Burn-out. Weiteres Ergebnis dieses Projekts ist das nun veröffentlichte Buch mit einem musiktherapeutischen Interventionskatalog. Der Praxisleitfaden ist eine wissenschaftsbasierte und dennoch praxisorientierte Handreichung für alle, die mit der Versorgung von alten Menschen zu tun haben.

„Lebensqualität im Alter ist eine der vordringlichsten Herausforderungen in unseren alternden Gesellschaften“, sagt Prof. Dr. Alexander F. Wormit, Herausgeber des Praxisleitfadens und Professor an der SRH Hochschule Heidelberg – der einzigen Hochschule in Deutschland, die den grundständigen Studiengang Musiktherapie anbietet. Menschen mit intellektuellen oder sprachlichen Begrenzungen, mit neurologischen Störungen, altersbedingten Begrenzungen wie Demenz oder mit Behinderungen, aber auch traumatisierte Menschen – sie alle finden in der Musik häufig einen Zugang, der ihnen bei der Bewältigung ihrer Situation hilft. „Zur Musiktherapie wird Musik aber erst, wenn sie einen Bezug zu einer Diagnose hat, neue Erkenntnisse ermöglicht oder Wege zur Linderung, Überwindung oder Vermeidung von Leiden aufzeigt“, erklärt Prof. Dr. Lutz Neugebauer, Vorsitzender der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft, in seinem Vorwort zum Praxisleitfaden.

Das Buch beschreibt, wie Musik und Musiktherapie bei älteren Menschen wirkt und welche Fähigkeiten und Kenntnisse dienlich sind, um mit diesem Personenkreis musikbasiert zu arbeiten. Der Interventionskatalog kann eins zu eins in die Praxis umgesetzt werden. Sowohl quantitative als auch qualitative empirische Forschungsergebnisse des Projekts Musiktherapie 360° fließen in das Werk ein. Das Buch richtet sich an alle Personengruppen, die in geriatrischen Einrichtungen zusammenspielen – an Betroffene, Angehörige, Pflegende und andere Fachkräfte aus dem medizinischen und psychosozialen Bereich.

Musiktherapie in der geriatrischen Pflege
ISBN: (978-3-497-02942-6), Verlag Reinhardt
26,90 Euro
1. Auflage 2020, 150 Seiten
http://www.reinhardt-verlag.de/de/titel ... en_Pflege/
Rezensionsexemplare: presse@reinhardt-verlag.de

Wissenschaftliche Ansprechpartner:
Prof. Dr. Alexander Wormit
Studiengangsleiter Musiktherapie (B.A.)
SRH Hochschule Heidelberg
alexander.wormit@srh.de

Weitere Informationen: > http://www.reinhardt-verlag.de/de/titel ... en_Pflege/

Quelle: Pressemitteilung vom 24.03.2020
Janna von Greiffenstern Kommunikation und Service
SRH Hochschule Heidelberg
https://idw-online.de/de/news743616
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt